openbiblio.social Open Registrations

Users
251
Statuses
5 374
Peers
1 929
Emojis
0
Max Chars
500
2.7.4
An wen richtet sich diese Community? Diese Instanz bietet allen Kolleg*innen aus deutschsprachigen Bibliotheks- und Informationseinrichtungen einen Startpunkt in das Mastodon-Netzwerk. Mastodon ist ein freies, offenes, dezentrales und nichtkommerzielles soziales Netzwerk, das diesen Namen auch verdient. Ganz unten auf dieser Seite sind die Grundsätze zusammengefasst. Willkommen sind sowohl Vertreter*innen wissenschaftlicher als auch öffentlicher Einrichtungen.

Warum diese Alternative zu Twitter?Es gibt etliche Gründe, mit der aktuellen Entwicklung von Twitter unzufrieden zu sein. Der zentrale und kommerziell ausgerichtete Dienst tut wenig, um gegen Diskriminierungen aller Art, "hate speech" oder "fake news" vorzugehen. Ehemals freie Schnittstellen zu anderen Diensten und Programmen wurden systematisch gekappt, dafür verstärkt Werbung und ein undurchsichtiges Relevanz-Ranking eingeführt. Viele unserer Kolleg*innen haben sich ohnehin noch nie mit Twitter anfreunden können: zu anonym, zu groß, zu viel "Rauschen". Auf dieser Instanz sind wir – dank des Konzepts der "lokalen Timeline" – zunächst einmal unter uns, die Tür in die große weite Welt steht aber immer offen. Auf dem #bibtag19 hat Ralf Stockmann einen Vortrag zu diesem Projekt gehalten: Video | Folien

Erste SchritteMastodon lässt sich im Web-Browser sowohl auf dem Desktop als auch mobil gut nutzen. Es gibt aber auch eine Reihe guter Apps, mit denen man beispielsweise Notifications gesendet bekommt. Die bekanntesten sind hier zu finden: https://joinmastodon.org/apps Die grundlegenden Konzepte sind sehr ähnlich zu Twitter. Es gibt aber ein paar markante Unterschiede, die einen zivilisierten Gemeinschaftsdialog fördern sollten. Die Besonderheiten sind hier gut dargestellt: https://blog.joinmastodon.org/2018/07/cage-the-mastodon Gesprächspartner*innen entdecken: ein guter erster Startpunkt ist die lokale Timeline. Hier finden sich Leute aus Bibliotheks- und Informationseinrichtungen, die vermutlich ähnliche Interessen haben. Natürlich kann man auch mit Nutzer*innen in Kontakt treten, die sich auf anderen Instanzen als openbiblio.social registriert haben. Auf dieser Seite finden sich – sobald diese Instanz etwas gewachsen ist - die gerade aktiven Nutzer*innen mit ihren Interessen: https://openbiblio.social/explore Wenn auch Sie in der Liste erscheinen wollen, um leichter gefunden zu werden, folgen Sie einfach dieser Anleitung.

Wer pflegt diese Community? Die Initiator*innen arbeiten an der Staatsbibliothek zu Berlin. Die Moderation übernehmen derzeit Heinz-Jürgen Bove, Gerrit Gragert, Gudrun Nelson-Busch und Ralf Stockmann. Dies ist aber explizit als ein offener Dienst für unsere Community gedacht – wir freuen uns über Anfragen, uns bei der Moderation zu unterstützen! Die Software, auf der diese Instanz aufbaut, ist open source und wird auf einem Server in Deutschland betrieben. Die Serverwartung garantiert die IT-Abteilung der Staatsbibliothek zu Berlin. Wir sind Teil der OpenBiblio-Famile - Vielen Dank an Phu für die Aufnahme!

RegelnUnser Ziel ist ein zivilisierter Gemeinschaftsdialog. Dafür haben wir einige – hoffentlich selbstverständliche – Regeln aufgestellt: https://openbiblio.social/about/more
  • Host
    • Country DE
    • IPs 85.235.65.140
    • Hosted at netcup GmbH
    • TLD .social

Activity Statistics >

Availablity 99.0% (last 31 days) Checks history >

updating evey 30 minutes, last (#2384327)